Unsere Firmengeschichte

Gebäude Wiener Wohnen - Zentrale
©WrW H&AB

Im Jahr 2000 wurde das Hausbesorgergesetz durch die damalige Bundesregierung ersatzlos gestrichen. Als Reaktion darauf gründete Wiener Wohnen, die Hausverwaltung der städtischen Wohnhausanlagen, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, die Stadt Wien – Wiener Wohnen Hausbetreuungs GmbH.

2017

  • Einführung einer neuen Dienstleistung: Organisatorischer Brandschutz in Wohnhausanlagen
  • Inbetriebnahme eines neuen Standorts am Freudenauer Hafen
  • Erstmals werden Maler-Lehrlinge aufgenommen

2016

  • Zusammenlegung der Hausbetreuung und Außenbetreuung zu einer gemeinsamen Abteilung
  • Schaffung eines zentralen Gebietsteilbüros
  • DiversCity Preis 2016 in der Kategorie Großunternehmen erhalten
  • Schließung der Stützpunkte für KundInnen und Fokussierung auf Betreuung vor Ort
  • Im November Ernennung von Gabriele Payr als alleinige Geschäftsführerin

2015

  • Übersiedlung der Zentrale in das neue Wiener-Wohnen-Gebäude bei den Gasometern.
  • Rattennachschau für Gemeindebauten
  • Start der Lehrausbildung zur/zum IT-Techniker/in

2014

  • Wiener Qualitätssiegel „Top-Lehrbetrieb“ für gute Lehrlingsausbildung.
  • Erweiterung des Leistungskatalogs: Transportleistungen, Delogierungen, zusätzliche Unterhaltsreinigungen und Sonderreinigungen.
  • Objekttechnik stärkt Kompetenz bei Metallverarbeitung und Elektrotechnik.
  • 24-h-Notdienst nimmt Routinebetrieb auf.
  • Neues TÜV-Zertifikat nach EU-Norm für Stahlkonstruktionen.
  • Diversity-Management-Programm gestartet

2013

  • Reorganisation der Haus- und Außenbetreuung erfolgreich abgeschlossen.
  • Online-Service für „naTÜRlich sicher“ eingeführt.

2012

  • ISO-Zertifikat für Qualität, Umwelt und Arbeitssicherheit erhalten.
  • Der erste neu gebaute Standort Julius-Ficker-Straße wird in Betrieb genommen.
  • Die Kleingebrechenbehebung erfolgt für alle städtischen Wohnhausanlagen.
  • Entrümpelung und Schädlingsbekämpfung werden als neue Serviceleistungen für Wiener Wohnen eingeführt.

2011

  • Es erfolgt die Grundsteinlegung für das erste neu gebaute Gebäude der Haus- & Außenbetreuung, das Platz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hausbetreuung, die Objekttechnik und die Werkstätte bieten soll.
  • Kehrerinnen und Kehrer sowie Reinigungskräfte werden zu einem Team zusammengefasst.
  • Winterdienst arbeitet erstmals mit eigens entwickelter Software.

2010

  • Gemeinsam wird ein Unternehmensleitbild erstellt, das die Richtung für die nächsten Jahre skizziert.
  • Erstmals Wiener Hausbetreuerinnen und Hausbetreuer im Einsatz – damit bestehen drei Hausbetreuungsmodelle für die Wiener Gemeindebauten.

2009

  • Das Waschküchensystem „naTÜRlich sicher“ wird erfolgreich in 640 Waschküchen eingeführt.
  • Haus- und Außenbetreuung werden in einem Unternehmen zusammengeführt: die Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung GmbH.

2008

  • Probebetrieb eines elektronischen Waschküchensystems.
  • Start für die Lösung einer benutzerbezogenen Abrechnung des Energieverbrauchs.
  • Verstärkung der Unternehmensleitung durch zweite Geschäftsführung.

2007

  • Erweiterung des Service durch rasche Durchführung und Erledigung von umfangreicheren Reparaturarbeiten.
  • Ein elektronisches Zeiterfassungssystem wird implementiert. Das System zur Anwesenheits- und Leistungserfassung ermöglicht eine transparente Dokumentation aller Aktivitäten.
  • Umstieg auf Elektrofahrzeuge.

2006

  • Dezentralisierungskonzept: Die Hausbetreuungs GmbH verfolgt in den kommenden Jahren, entsprechend der wirtschaftlichen Entwicklung und der Auftragslage des Unternehmens, den Ausbau weiterer Unterstützpunkte.
  • Neuvermessungen der betreuten Wohnanlagen.
  • Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001 und OHSAS 18001.
  • Eigene Lagerhalle mit Werkstätte zur Wartung und Servicierung der Maschinen und Geräte.

2005

  • Zum ersten Mal bildet die Wiener Wohnen Hausbetreuungs GmbH Lehrlinge zu Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigern aus.
  • Gründung der Tochtergesellschaft Wiener Wohnen Außenbetreuungs GmbH.
  • Start für den Aufbau eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems.

2003

  • Eröffnung der Zentrale im 10. Bezirk, die auch als Stützpunkt genutzt wird.
  • Inbetriebnahme der Stützpunkte im 11., 15. und 22. Bezirk. Die Wohnhausanlagen der Stadt Wien werden bereits flächendeckend betreut.

2002

  • Firmengründung
  • Eröffnung des ersten Stützpunktes im 19. Bezirk. Damals waren zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Unternehmen tätig.

Service tel. / email widget

Login widget

Buchen Sie hier einfach, schnell und bequem Ihre Waschtage online.

mehr

    Logo area (bottom)