Unsere Firmengeschichte

Zentrale Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung
©WrW HAB

Im Jahr 2000 wurde das Hausbesorgergesetz durch die damalige Bundesregierung ersatzlos gestrichen. Als Reaktion darauf gründete Wiener Wohnen, die Hausverwaltung der städtischen Wohnhausanlagen, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, die Stadt Wien – Wiener Wohnen Hausbetreuungs GmbH, heute Wiener Wohnen Hausbetreuung GmbH.

2020

  • Neuer Firmenname „Wiener Wohnen Hausbetreuung GmbH“: Anpassung an den neuen Markenauftritt der Stadt Wien

2019

  • Übersiedlung in die neue Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung – Zentrale in der Erdbergstraße

2018

  • Einführung von fixen Ansprechpersonen in der Hausbetreuung
  • Neues Meldesystem mittels App
  • Ausstattung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit digitalen Endgeräten

2017

  • Einführung einer neuen Dienstleistung: Organisatorischer Brandschutz in Wohnhausanlagen
  • Inbetriebnahme eines neuen Standorts am Freudenauer Hafen
  • Erstmals werden Maler-Lehrlinge aufgenommen

2016

  • Zusammenlegung der Hausbetreuung und Außenbetreuung zu einer gemeinsamen Abteilung
  • Schaffung eines zentralen Gebietsteilbüros
  • DiversCity Preis 2016 in der Kategorie Großunternehmen erhalten
  • Schließung der Stützpunkte für KundInnen und Fokussierung auf Betreuung vor Ort
  • Im November Ernennung von Gabriele Payr als alleinige Geschäftsführerin

2015

  • Übersiedlung der Zentrale in das neue Wiener-Wohnen-Gebäude bei den Gasometern.
  • Rattennachschau für Gemeindebauten
  • Start der Lehrausbildung zur/zum IT-Techniker/in

2014

  • Wiener Qualitätssiegel „Top-Lehrbetrieb“ für gute Lehrlingsausbildung.
  • Erweiterung des Leistungskatalogs: Transportleistungen, Delogierungen, zusätzliche Unterhaltsreinigungen und Sonderreinigungen.
  • Objekttechnik stärkt Kompetenz bei Metallverarbeitung und Elektrotechnik.
  • 24-h-Notdienst nimmt Routinebetrieb auf.
  • Neues TÜV-Zertifikat nach EU-Norm für Stahlkonstruktionen.
  • Diversity-Management-Programm gestartet

2013

  • Reorganisation der Haus- und Außenbetreuung erfolgreich abgeschlossen.
  • Online-Service für „naTÜRlich sicher“ eingeführt.

2012

  • ISO-Zertifikat für Qualität, Umwelt und Arbeitssicherheit erhalten.
  • Der erste neu gebaute Standort Julius-Ficker-Straße wird in Betrieb genommen.
  • Die Kleingebrechenbehebung erfolgt für alle städtischen Wohnhausanlagen.
  • Entrümpelung und Schädlingsbekämpfung werden als neue Serviceleistungen für Wiener Wohnen eingeführt.

2011

  • Es erfolgt die Grundsteinlegung für das erste neu gebaute Gebäude der Haus- & Außenbetreuung, das Platz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hausbetreuung, die Objekttechnik und die Werkstätte bieten soll.
  • Kehrerinnen und Kehrer sowie Reinigungskräfte werden zu einem Team zusammengefasst.
  • Winterdienst arbeitet erstmals mit eigens entwickelter Software.

2010

  • Gemeinsam wird ein Unternehmensleitbild erstellt, das die Richtung für die nächsten Jahre skizziert.
  • Erstmals Wiener Hausbetreuerinnen und Hausbetreuer im Einsatz – damit bestehen drei Hausbetreuungsmodelle für die Wiener Gemeindebauten.

2009

  • Das Waschküchensystem „naTÜRlich sicher“ wird erfolgreich in 640 Waschküchen eingeführt.
  • Haus- und Außenbetreuung werden in einem Unternehmen zusammengeführt: die Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung GmbH.

2008

  • Probebetrieb eines elektronischen Waschküchensystems.
  • Start für die Lösung einer benutzerbezogenen Abrechnung des Energieverbrauchs.
  • Verstärkung der Unternehmensleitung durch zweite Geschäftsführung.

2007

  • Erweiterung des Service durch rasche Durchführung und Erledigung von umfangreicheren Reparaturarbeiten.
  • Ein elektronisches Zeiterfassungssystem wird implementiert. Das System zur Anwesenheits- und Leistungserfassung ermöglicht eine transparente Dokumentation aller Aktivitäten.
  • Umstieg auf Elektrofahrzeuge.

2006

  • Dezentralisierungskonzept: Die Hausbetreuungs GmbH verfolgt in den kommenden Jahren, entsprechend der wirtschaftlichen Entwicklung und der Auftragslage des Unternehmens, den Ausbau weiterer Unterstützpunkte.
  • Neuvermessungen der betreuten Wohnanlagen.
  • Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001 und OHSAS 18001.
  • Eigene Lagerhalle mit Werkstätte zur Wartung und Servicierung der Maschinen und Geräte.

2005

  • Zum ersten Mal bildet die Wiener Wohnen Hausbetreuungs GmbH Lehrlinge zu Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigern aus.
  • Gründung der Tochtergesellschaft Wiener Wohnen Außenbetreuungs GmbH.
  • Start für den Aufbau eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems.

2003

  • Eröffnung der Zentrale im 10. Bezirk, die auch als Stützpunkt genutzt wird.
  • Inbetriebnahme der Stützpunkte im 11., 15. und 22. Bezirk. Die Wohnhausanlagen der Stadt Wien werden bereits flächendeckend betreut.

2002

  • Firmengründung
  • Eröffnung des ersten Stützpunktes im 19. Bezirk. Damals waren zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Unternehmen tätig.

Service tel. / email widget

Login widget

Buchen Sie hier einfach, schnell und bequem Ihre Waschtage online.

mehr

    Logo area (bottom)